Allgemein

Entscheidung für Gesundheitsversicherung anstelle Krankenversicherung

Jetzt werden vielleicht einige ganz schön verwundert oder besorgt oder was auch immer sein…oder vielleicht einfach nur interessiert und neugierig…

Ich habe den festen Entschluss gefasst…zum Wohle meiner Gesundheit und meines weiteren Lebensweges aus der KV auszusteigen und mich selbst zu heilen, zu versorgen und mit alternativen Methoden meine Gesundheit absichern/unterstützen/begleiten bzw. eine Vorsorge für den Fall der Fälle vorzunehmen.

Dank dem Internet konnte ich entsprechend meinem Anliegen mir sehr hilfreiche Infos bei meiner Recherche ausfindig machen. Diese Seite hier ist super:

https://wirsindeins.org/2013/07/28/die-krankenkasse-als-teil-des-gesundheitswesens-unsinn-in-worte-gefasst/

So dankbar bin ich dem Verfasser dieses Beitrages. Danke vielmals Johannes!

Auf seiner Seite schreibt er unter anderem:

„(…) Weil Gesundheit und Heilung keine Wirtschaftsgüter sind. Sie sind ein Ergebnis. Letztlich ein Ergebnis unserer Bewusstheit. Unserer Aufmerksamkeit für uns selber.

„Mein Umfeld, meine Familie, meine Arbeit… macht mich krank“. Solche Feststellungen kennen wir alle. Wie aber kommt es dazu? WAS daran macht uns letztlich krank? Gehen wir davon aus, dass unser Umfeld, unsere Lebensumstände uns lediglich unser eigenes Inneres spiegeln, oft unsere „menschlichen Unvollkommenheiten“, uns also letztlich auf noch nicht gehobene Schätze in uns, auf unser Wachstumspotenzial aufmerksam machen, dann ist auch die dadurch ausgelöste Krankheit ein Symptom, eine Resonanz auf genau diese Umstände IN UNS.

Auf feinstofflicher Ebene können wir daher auch sagen: „Die Seele teilt sich mit“ und nutzt nun den physischen Körper dafür, weil wir die vorangegangenen, subtileren Signale und Botschaften noch nicht hören konnten oder wollten. Je länger wir nun weiter versäumen, auf unseren Körper zu hören, womöglich mit allopathischen oder auch sanfteren Medikamenten lediglich das Erscheinungsbild, die Symptomatik bekämpfen, umso energischer wird sich die Seele äußern, die Erscheinungsformen von Krankheit werden also zunehmend ernsthafter, auch lebensbedrohlicher werden. Sie will ja ihre Bedürfnisse mitteilen, uns beispielsweise wieder zurück auf den Weg führen, unserem einmal gefassten Lebensplan weiter zu folgen. JEDE herkömmliche Behandlung, die nur den Symptomen Abhilfe schafft, aber die Ursachen nicht erkennt und löst, trägt daher im Allgemeinen – jedenfalls längerfristig – zu einer Verschlimmerung der körperlichen Verfassung und Symptomatik bei. Der Effekt von Cortison als „Symptomkiller“ sei hier stellvertretend genannt.

Dies wirft die grundsätzliche Frage auf, ob ein Krankenversicherungssystem heutiger Art, schon dem Ansatz nach, überhaupt geeignet ist, Krankheit auf diese Weise anzugehen und aufzulösen und welche alternativen Ansätze denkbar wären, um innerhalb einer Solidargemeinschaft die eigene, holistisch betrachtete Heilung erfolgreich verwirklichen zu können. (…)“

Er stellt die verschiedenen Solidargemeinschaften vor, bei denen es wirklich um Heilung geht. Die vermutlich meist bekannte ist Artabana. Dazu schreibt er wie folgt:

„(…)Artabana wird seit Jahren als Alternative zum öffentlich-gesetzlichen KV-System toleriert, eine formal-rechtliche Anerkennung wird aber trotz Nachweis hervorragender Funktionsfähigkeit bis heute verhindert. So stark ist eben die Interessenvertretung der anderen Seite. Ein Wechsel speziell von angestellten Versicherten stellt sich aus solchen Gründen offenbar immer wieder schwierig dar, ist aber lösbar, daher bilden Selbständige die Mehrheit der bisherigen Mitglieder.(…)“

Auch super interessant und hilfreich ist der Beitrag zu der seit 2009 bestehenden gesetzlichen KV Pflicht:

„(…) Wichtiger Hinweis: Die sogenannte „gesetzliche Krankenversicherungspflicht“, also der im Zuge einer Kündigung oft geforderte Nachweis einer abgeschlossenen Nachversicherung, wird seit deren Entstehen von den dadurch Vorteil nehmenden, also den Krankenkassen regelmäßig fälschlich ausgelegt und dies allen Versicherten irreführend so vermittelt.

Faktisch handelt es sich bei der Versicherungspflicht, die vom Gesetzgeber eingeführt wurde, um die Verbesserung der sozialen Absicherung, also um Verbraucherschutz, nämlich um eine Pflicht der gesetzlichen Versicherer, einen Kunden annehmen bzw. auf dessen Wunsch weiter versichern zu müssen, nicht um eine gesetzlich vorgegebene Pflicht des Versicherten, sich seinerseits versichern zu müssen. Und dies können wir auch überzeugt vertreten, das Gegenteil wurde mir bisher nicht schriftlich nachgewiesen, auch kenne ich dazu keinen Fall.(…)“

Das bringt mich sehr stark zum Aufatmen

Ich habe mein Leben soweit verändert und bin auch weiterhin immerzu in der Veränderung drin und halte mich auch flexibel sodass ich gar keine Lust habe krank zu werden und auch keinen Anlass darin sehe. Mein Leben ist so wunderschön, so wundervoll erfüllt mit solch tollen Erlebnissen, Ereignissen, Begegnungen und Entwicklungen- ich möchte dies nie mehr durch eine Krankheit unterbrechen SONDERN vielmehr selbst immer und immer bewusster werden und mich immerzu meinen Ängsten, Sorgen und alten Mustern stellen und diese in Licht und Liebe und durch Vergebung auflösen, mich von ihnen befreien und sie loslassen.

Weitere Infos für Leser meines Blogs

Dieser ganz nette und hilfsbereite Mann von dem Blog hier:

https://holderpolder.wordpress.com/2015/08/04/artabana-schriftwechsel/#comment-23

hat mir auch recht gut weiter geholfen.

Samarita, Solidago und Artabana sind die drei Solidargemeinschaften die mir aktuell bekannt sind

https://solidago-bund.de

https://www.samarita.de

http://www.artabana.net/portal/

Ganz abschließend auch ein interessanter Beitrag über diese Solidargemeinschaften in einer Ärztezeitung: https://www.aerztezeitung.de/panorama/article/867702/alternative-krankenkasse-solidargemeinschaft-alle-faelle.html

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s