Allgemein

Geständnis, radikale Offenheit und Ehrlichkeit, Erkenntnisse, Wünsche ✨💫🙏

So durfte der Tag bei mir beginnen 🙏 Welch ein Glück, welch ein Segen. Yoga und Meditation 🧘‍♀️ in der ganz wundervollen Natur in der wundervollen Morgensonne 🌞

Ich muss zugeben- dass es nicht nur heute so friedvoll in meinem Leben aussieht und zugeht 😇

Ich darf mich ganz glücklich und dankbar über meine gewonnene Klarheit und Bewusstheit schätzen. Das war vor allem so bis 2012/2013 noch nicht so.

Meint ihr nicht vielleicht auch:

Die Welt braucht keine neuen Häuser 🏡 und wieder neue Autos 🚘 und wieder einen besseren Staubsauger und ein noch besseres, tolleres Handy 📱.

Ich frage mich:

Wieso wollen wir immer mehr Materielles und vor allem immerzu NEUERES und BESSERES und verwenden so viel Zeit und Geld dafür?!

Aber uns selbst, uns Menschen, wieviel Zeit und Geld schenken wir uns Menschen ganz direkt, damit es uns immer besser geht?! Wieviel Zeit und Geld investieren wir in unsere körperliche, seelische und geistige Gesundheit?! Wieviel Zeit nehmen wir uns für ein gesundes friedliches zwischenmenschliches Miteinander mit all unseren Mitmenschen?!

⏰ Ich finde, es ist JETZT an der Zeit eine gewisse UMORIENTIERUNG, UMSORTIERUNG vorzunehmen.

Seit über 4 Jahren ist mir all das so bewusst und klar geworden. Seit dem Tod meiner geliebten Mama, die im Alter von jungen 58 Jahren als verbeamtete Lehrerin 👩‍🏫 an einer Realschule nach knapp 2 Jahren Krebskrankheit gestorben ist. Es ist noch viel mehr in meinem Leben zu der Zeit passiert, was mich schlussendlich zu diesem ERWACHEN geführt hat.

Heute habe ich mich in der Früh voll geärgert. Ich wusste schon, dass der Ärger irgendwie für was gut ist und deshalb habe ich ihn da sein lassen und nicht verdrängt. Gleichzeitig habe ich mich innerlich gefragt WARUM, wofür ist das gut…

Jetzt, zum Abend hin weiß ich nun wieso.

Und damit verbunden möchte ich erst einmal meine unendliche Dankbarkeit an das Universum und sie lieben Menschen aussenden mit denen ich heute im direkten Kontakt stand bzw ihnen begegnet bin!

Ihr habt mir geholfen wieder anzuerkennen, dass alles gut ist so wie es ist. Dass alles sein darf und seinen guten Grund hat. Dass es passt wie ich das Leben lebe. Dass ich meinen Weg gehe. Dass ich wieder verstärkt ins VERTRAUEN und weniger in die ANGST und die ZWEIFEL gehen darf. Dass ich mit dem jetzigen Lebensstil und „Business“ eine Daseinsberechtigung habe, weil ich mit meinem (und dem universellen) LICHT und meiner (und der universellen) LIEBE für andere da bin.

Nur dass ich alles noch etwas intensiveren darf. bzw. schauen darf, dass ich es nicht als alleiniges „Business“ betreibe, wovon ich finanziell abhängig bin. Und genau das kann und möchte ich auch nicht. Denn ich liebe die heilsame Energie-, Massage- und Bewusstseinsarbeit und ich gebe von Herzen gerne. Es fühlt sich einfach nicht richtig an, da mehr Druck reinzubringen, um mehr Kunden zu gewinnen, um schlussendlich mehr Geld zu haben,

Und zum Thema Geld…

Leider leider lebe ich jetzt schon so lange in diesem Lebensstil, dass ich keinerlei Geld noch irgendwo an Reserve hätte und mich wohl leider auch zu wenig direkt ums Geldverdienen gekümmert habe, dass ich jetzt die Pflicht- Krankenversicherung von Deutschland nicht mehr weiß wie zu zahlen und mir auch so das Geld nicht mehr zum einfachen Leben reicht.

Es gab verschiedene Situationen und Erkenntnisse, die dazu geführt haben, dass ich mein Denkmuster -über finanzielle Hilfe annehmen und sich für Harz IV zu bewerben- ganz schön verändert hat.

Und hier ist er, mein Antrag:

Mein Stolz ist gebrochen und ich fühle mich auch nicht mehr schlecht, finanzielle Hilfe vom Staat- also von uns (unserem solidarischen Prinzip) anzunehmen, um die Selbstständigkeit weiter führen zu können und der Berufung zu folgen, mit meiner Klarheit Und Bewusstheit, dem Licht, der Liebe und Energie für andere da zu sein.

Und zudem weshalb ich mich heute morgen geärgert habe:

Die Kollegen von der Agentur für Arbeit haben mir gesagt, dass sie an sich schon erst einmal versuchen, mich in der Selbstständigkeit zu stützen und finanziell zu begleiten, dass ich möglichst ganz bald wieder auf eigenen finanziellen Beinen ohne staatliche Hilfe stehen kann. Und dass sie allerdings auch die wirtschaftliche Tragfähigkeit auf Herz und Nieren prüfen wollen, womit ich auch einverstanden bin…ehe sie mich wieder auf dem Arbeitsmarkt vermitteln wollen. Nur was musste ich heute morgen und auch die letzten Tage eigentlich schon in meinem Mail- und Postfach finden?! …Jobangebote für meine damalige wirtschaftliche Tätigkeit (im Immobilienbereich). Und das hat in mir, das Gefühl und die Gedanken hervor gerufen, dass die Menschen von der Agentur für Arbeit nicht an meine aktuelle Tätigkeit, an meine Berufung, an mich glauben. Und dies war sehr schmerzhaft mit Enttäuschung und Ärger verbunden.

Im Laufe des Tages durch all diese wundervollen Begegnungen an diesem so himmlisch heilsamen Ort, durch das eigene Handauflegen und Meditieren konnte ich all die damit verbundenen Gefühle und Gedanken für düse Zeit soweit für mich transformieren.

Ich wünsche uns allen vielmehr OFFENHEIT, ANNAHME UND AKZEPTANZ dieser so vielseitigen und auch unterschiedlichen ganz wundervollen heilsamen Möglichkeiten der ENERGIEARBEIT, HEILARBEIT BEWUSSTSEINSARBEIT, LICHTARBEIT (mit universellem/göttlichen Licht und Liebe) unserer heutigen Zeit. Und vor allem auch VERTRAUEN in all diese Möglichkeiten. Denn es gibt mittlerweile schon so unzählig viele Erfahrungsberichte, die wissen lassen, dass diese Formen von Arbeit sehr heilsam für die körperliche, geistige und seelische Verfassung sind. Und wenn diese mal ganz zentral zusammen getragen werden würden wären das praktisch Studien, nach denen immer all die Menschen suchen, die sich so schwer tun an etwas zu GLAUBEN und auf etwas zu VERTRAUEN was „neu“ ist und sich noch nicht „ausreichend erwiesen“ hat und was sich vor allem so schwer mit dem Verstand begreifen lässt.

Ich wünsche uns allen, die bereits bewusster, klarer und achtsamer sind, dass wir uns zusammenfinden und -schließen und uns gemeinsam einsetzen für die körperliche, mentale und seelische Verfassung eines jeden Menschen, eigentlich sogar eines jeden Lebewesens sowie ERWACHEN aller und für das friedvolle und rücksichtsvolle zwischenmenschliche Miteinander 💖✨🌈 auf unserem wunderschönen Planeten Erde 🌏

2 Gedanken zu „Geständnis, radikale Offenheit und Ehrlichkeit, Erkenntnisse, Wünsche ✨💫🙏“

  1. Hallo Jule! So, jetzt komme ich endlich mal dazu, dir noch auf den Post zu antworten.
    Ja find ich Klasse mit deiner Entscheidung für Harz 4. Es ist gut, wenn du für dich sorgst mit deinem Antrag. Der erste Schritt finde ich. Der nächste ist dann eine erfüllte Arbeit die du liebst und mit der du deine nächsten Schritte machen kannst, um deinen Traum für diese neue Welt zu realisieren.
    Geld ist nichts anderes als Energie und Austausch. Wofür du sie einsetzt, ob zu erschaffen oder zu raffen, das ist deine eigene Entscheidung.

    Warum frägst du dich noch, warum die Menschen was neues wollen? Weil es sie glücklich macht. Auch ein Weg zur Heilung. Man darf nur nicht davon abhängig sein, was passiert wenn wir in uns einen Mangel spüren, den wir im Außen kompensieren wollen. Wir schaffen unser Glück selbst in uns. Eine Bekannte von mir hat letztens einen schönen Satz gesagt: Dankbarkeit ist Wertschätzung für das, was ich bereits habe.
    „Die Welt braucht keine neuen Häuser und wieder neue Autos und wieder einen besseren Staubsauger und ein noch besseres, tolleres Handy .“
    Hm! Interessante Welt, die du da siehst. Ist sie wirklich NUR SO? Teile davon kenne ich, doch ich kenne auch andere Facetten, Communities, Spiritualität die sich mit Wissenschaft verbindet. Die Frage ist immer, auf was lege ich meinen FOKUS in der Welt, was will ich sehen? Ich kanns mir rauspicken und mir somit mein Weltbild bestätigen. Die Filterblase. Bringt mich nur nicht weiter, denn sie frustriert nur und macht mich ärgerlich. ^_^ Nun, das kann ich ändern, ist ja mein Ärger und Frust, den ich da mache. Mein Adrenalin im Körper, den meine Nebenniere ausschüttet.
    „Aber uns selbst, uns Menschen, wieviel Zeit und Geld schenken wir uns Menschen ganz direkt, damit es uns immer besser geht?! Wieviel Zeit und Geld investieren wir in unsere körperliche, seelische und geistige Gesundheit?! Wieviel Zeit nehmen wir uns für ein gesundes friedliches zwischenmenschliches Miteinander mit all unseren Mitmenschen?!“
    Ist das deine Meinung über andere Menschen? Warum siehst du diesen Aspekt in ihnen? Wie kannst du SICHER sein, daß es so ist? Ich z.b. habe das gesehen so wie du, klar, aber auch gänzlich andere Erfahrungen gemacht. CEOs die sich um ihre Mitarbeiter wie um eine Familie kümmern z.b. Wo man sich gegenseitig wertschätzt und etwas auf die Beine stellt, was anderen nützt. Ich bin immer wieder überrascht, welche Seiten Kollegen im Beruf dann privat noch zeigen, was ich mir nie von ihnen vorgestellt hätte. ^_^
    „Und das hat in mir, das Gefühl und die Gedanken hervor gerufen, dass die Menschen von der Agentur für Arbeit nicht an meine aktuelle Tätigkeit, an meine Berufung, an mich glauben. Und dies war sehr schmerzhaft mit Enttäuschung und Ärger verbunden.“
    Hm, warum? Hängt dein Selbstbild davon ab, welche Jobangebote du bekommst? Kannst du ihnen nicht nachsehen?
    Warum sollen sie dir nicht diese Angebote senden, gerade weil du diese Fähigkeiten und Erfahrungen hast? Eigentlich kannst du das auch als Wertschätzung sehen für das, was du erreicht hast.
    Wofür du diese Fähigkeiten einsetzt, das entscheidest du. Ob um mehr Geld zu verdienen oder um eine nachhaltigere Welt zu erschaffen. Beides kannst du mit deinen Fähigkeiten, die du durch deine berufliche Ausbildung gelernt hast, im positiven Sinne tun. Und was du lerntest hilft dir auch für das, was du nun planst.
    Du, ich hätt noch gerade ne Idee, bring den Immobilienmaklern Heilung! So kann sich einiges lösen. Oder fang eine Agentur an die ehrlich und Nachhaltig etwas Neues in der Welt erschafft. Alles was du gelernt hast kann auch zum Wohle aller eingesetzt werden, auch wenn du noch negative Assoziationen mit dir rumschleppst. Was geschah ist geschehen, nun mach es besser! Nutze alles was du gelernt hast um eine neue Welt zu erschaffen.

    Ich wünsche uns allen vielmehr OFFENHEIT, ANNAHME UND AKZEPTANZ von der Welt, so wie sie ist. Wenn ich gegen etwas bin, so spürt das mein Gegenüber und kann sich verschließen. Denn ich urteile ihn dann auch. Verliebe dich einfach in etwas Größeres, z.b. in die Seele eines anderen Menschen. Auch er geht seinen Weg und das ist gut so. Wenn ich ihn annehmen kann, so wie er ist, voller Liebe, so kann etwas Neues passieren, manchmal was beide Personen nicht erwartet haben. Gemeinsam mit Freude eine neue Welt zu erschaffen.
    Wenn du anderen Menschen helfen willst, verstehe dich selbst, geh tiefer und Hinterfrage deine Motive. Erkenne deine Emotionen als Weg dich besser kennen zu lernen und hab Spass dabei dich zu erlösen von dem alten Ballast der dich wirklich daran hindert mit deiner Lebensfreude die Menschen zu heilen.
    So lange du an der Welt noch nagst in manchen Aspekten, so lange wirst du für diese Zeit des Grübelns nicht für andere da sein können.
    Ich drück dir die Daumen!

    Rudi

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s