Allgemein

Körperliche Symptome & Krankheiten- meinen Körper und seine Sprache verstehen lernen

Ich teile hier in diesem Beiträgen meine ganz persönlichen intimen Erfahrungen, Gedanken und Erkenntnisse. Ich bin in vollster Klarheit und übernehme volle Selbstverantwortung. Bitte schaut euch meine Beiträge auch ganz bewusst in eurer vollen Selbstverantwortung an und lasst mich ICH sein und meinen Weg gehen und schaut selbst, wie ihr euren Weg gehen wollt und das Thema *körperliche Symptome/Krankheiten* betrachten und behandeln wollt. Ich spreche hier „nur“ zu euch, weil es einige (mir nahe stehende) Menschen gibt , die daran interessiert sind, wie es mir geht und wie ich so tagtäglich mein Leben leb…wer sich davon inspiriert fühlt sei herzlich eingeladen…wem es eher schräg vorkommt oder in die Bewertung/Beurteilung gehen mag, darf auch da sich ganz frei fühlen- allerdings darf er/sie dies auch einfach für sich behalten 😉

In Kurzform und Übersicht, was ich alles habe:

  • unglaublich viele Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • ganz selten noch Blut beim Stuhlgang (wenn dann helles und recht dünnflüssiges)
  • leider sehr oft Zwischenblutungen und recht viel Blut (auch beim Geschlechtsverkehr)
  • manchmal Ziehen im Unterleib

In Kurzform, wie ich es für mich deute bzw. was ich in Gesprächen und durch andere Quellen für mich erkannt habe:

  • vermutlich habe ich innerlich gegen mich gekämpft und war auf dem Weg zu einer Autoimmunerkrankung
  • ich bin sehr viel in der Veränderung (innerlich und äußerlich), im inneren Wachstum
  • ich war über längere Zeit wieder recht viel und intensiv in emotionaler Anspannung
  • bei mir führt die Veränderung auch zu „kleineren“ Neuanfängen, welche mit einigem Loslassen verbunden sind (deshalb vermutlich das viele Ausbluten)
  • ich bin evtl. auf tief verborgene Traumata im weiblichen Geschlechtsbereich gestoßen (seien es meine eigenen, aus diesem oder früheren Leben, aus meiner Ahnenreihe oder vielleicht sogar aus dem Kollektiv)
  • ich habe erkannt, dass ich nicht gerne Wut spüre und zum Ausdruck bringe, dennoch hatte und habe ich Wut in mir und habe sie wahrscheinlich angesammelt und das fließen dieser Gefühle und Energie blockiert, weshalb es zu einem Energiestau im Bereich des Wurzelchakras/Sakralchakras gekommen sein kann
  • bezüglich der Projekte, die ich weiter verfolgen will verstecke ich mich noch zu oft/stark hinter meinen Selbstzweifeln und meiner Angst und blockiere so meine Kreativität, mein Tun-Wollen und -Können sowie meine Schöpferkraft, auch auch hier kann es zum Energiestau im Bereich des Wurzelchakras/Sakralchakras gekommen sein

In Kurzform, was unternehme ich jetzt alles zu meiner Heilung und Genesung:

  • ich meditiere wieder mehr und regelmäßiger
  • spreche innerlich mit meinem Körper und meinen Zellen
  • gehe in die innere Ver-/(Vor-)Gebung mit Hilfe von Ho’oponopono
  • lasse mich mehr und öfter massieren, suche auch eine(n) Tantramasseurin auf (vielleicht beginne ich selbst auch die Ausbildung)
  • gehe vermutlich zu einer Heilerin, die die Chakra und Aura Blockierungen erkennt und mir dabei hilft sie energetisch aufzulösen
  • werde öfter und intensiver meinen Körper, speziell im Hüftbereich bewegen
  • …also im Prinzip versuche ich gerade alle Register zu ziehen, um die Blockierungen und Energiestaus zu lösen UUUNNND
  • ich komme noch mehr ins Handeln und nehme all meinen Mut zusammen mehr noch ins Tun zu gelangen, um meine Schöpferkraft und Kreativität fließen zu lassen

Alles erdenklich LIEBE UND GUTE

NAMASTÉ

Juli

Teil 1/3

Teil 2/3

Teil 3/3

Hier habe ich übrigens auch schon so ein wenig über die Wut und die Schöpferkraft geschrieben https://lebe-liebe-leben.com/2019/06/26/wut-in-schoepferkraft-umwandeln_gefuehle-energie-bewusst-wahrnehmen-und-fliessen-lassen/ und https://lebe-liebe-leben.com/2019/06/25/die-eigene-schoepferkraft-erwecken/

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu „Körperliche Symptome & Krankheiten- meinen Körper und seine Sprache verstehen lernen“

  1. Ich werde hier jetzt einfach immer wieder einige Updates posten.
    Heute habe ich zum Beispiel endlich eine Frauenärztin erreicht, bei der ich ein gutes Bauchgefühl habe, ich telefonisch sofort durchgekommen bin und trotz vieler Patientinnen mit in den Terminkalender aufgenommen wurde. Somit darf ich am Donnerstag schauen, was eine Ärztin zu meinen Symptomen sagt.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s